Manuelle Wischreinigung -  Standard im Reinigungslabor

Manuelle Wischreinigung -  Standard im Reinigungslabor

Um die im Reinraum befindlichen Maschinen zu reinigen, wird im Rahmen des Reinigunslabors üblicherweise auf die manuelle Wischreinigung zurückgegriffen, da diese am geeignetsten für den Reinigungsprozess erscheint. Im vorliegenden Blogbeitrag stellen wir Ihnen die manuelle Wischreinigung näher vor.

160822-Wischreinigung_im_Reinigungslabor.jpg

Damit neben dem Reinigungsprozess im Reinraum, auch die dazugehörigen Maschinen und Baugruppen der geforderten Reinheitsklasse der reinen Umgebung entsprechen können, müssen diese separat gereinigt werden. Denn selbst wenn der Reinraum allen Anforderungen entspricht, können sich dennoch Partikel auf Maschinen und Bauteilen absetzen, die die Qualität des Produktionsprozesses maßgeblich beeinträchtigen können.

Reinigung der Maschinen und Baugruppen

Trotz Positionierung im Reinraum können Maschinen und einzelne Baugruppen aufgrund Ihrer Beschaffenheit zu einer Verschlechterung der Luftreinheitsklasse beitragen. Durch die spezifische Geometrie, seien es Ecken, Kanten oder andere schwer erreichbare Stellen auf der Maschinenoberfläche, ergeben sich Stellen, an denen sich zusätzliche Partikel ablagern können. Aufgrund des räumlichen Ausdehnungspotentials können derartige Partikel maßgeblich die Verschmutzung des Raums begünstigen. Insbesondere altersbedingte Prozesse, Änderungen der Lufttemperatur und -feuchte im Raum selbst oder auch Veränderungen der Oberflächenladung der Maschinen können die Anziehungskraft zwischen Partikeln und Oberflächen der Maschinen negativ beeinflussen, so dass Partikel leichter in die reine Umgebung gelangen können.

Grundsätzlich kommen für die Reinigung im Reinigungslabor unterschiedlichste Verfahren in Betracht. Zur Reinigung werden die Maschinen, einzelnen Bauteile oder Baugruppen in das Reinigungslabor transportiert, soweit wie möglich auseinander gebaut, mit speziellen Verfahren gereinigt, anschließend reinheitsgerecht verpackt und letztendlich wieder zum Kunden bzw. Reinraum gebracht. Es besteht aber auch die Möglichkeit der Vorort-Reinigung , falls es die Kundenbedingungen erfordern. Neben der im Folgenden diskutierten Wischreinigung, kommen auch andere Reinigungsverfahren für die Reinigung der Maschinen in Frage. Allerdings kommen diese Reinigungsverfahren nur in spezielleren Reinigungsfällen zum Einsatz, je nachdem welche Anforderungen die Maschine mit sich bringt. 

Die Wischreinigung

Für die Reinigung im Reinigungslabor haben sich vor allem mechanische Reinigungsverfahren herauskristallisiert. Da im Falle unterschiedlicher Kundenproduktionsprozesse auch sehr verschiedene und individuelle Gerätschaften, Maschinen oder Bauteile im Reinigungslabor gereinigt werden müssen, hat sich vor allem die Wischreinigung als Verfahren durchgesetzt.

Die Wischreinigung mithilfe von Lösungsmitteln erlaubt eine Reinigungsmethode, die auch nicht standardisierte oder automatisierte Reinigungsvorgänge zulässt. Neben der hohen Flexibilität des Verfahrens, kann durch den Einsatz spezieller Lösemittel nicht nur das rein mechanische Wirkprinzip zur Reinigung eingesetzt, sondern auch die Lösekraft des Mittels zu einer zusätzlichen Reinlichkeit des Vorganges beitragen. Zudem hinterlässt die Methode der Wischreinigung keine Rückstände auf der Maschinen- oder Bauteiloberfläche, da die eingesetzten Lösungsmittel in der Regel aus Isopropanol bestehen. Isopropanol ist ein Kohlenwasserstoff, der nach der Reinigung von selbst wieder verdampft und daher Rückstände des Lösungsmittels unmöglich macht.

Nicht nur die mechanische Wirkung und die Besonderheiten des eingesetzten Lösungsmittels tragen zu einer effektiven Reinigung der Teile im Reingungslabor bei, die Reinigung selbst kann zudem mithilfe spezieller Reinigungstücher durchgeführt und so besonders schonend vollzogen werden. Vor allem besondere, reinheitsgerechte Tücher aus Polyester oder Polyester/Zellulose sind derart weich und partikelarm gestaltet, dass diese das Reinigungsergebnis in positiver Art und Weise beeinflussen. Die Wischreinigung kann darüber hinaus bei einer relativ geringen Anzahl an zu reinigenden Baugruppen und Maschinen zu einer kostengünstigen und schnellen Reinigung beitragen.

Fazit

Aufgrund der vielfältigen Vorteile der Wischreinigung wird diese nach wie vor für die Reinigung im Reinigungslabor präferiert. So kann eine große Bandbreite verschiedenster Oberflächen und Materialien schonend, flexibel und kostengünstig gesäubert und dadurch wieder einsatzbereit für die reine Umgebung gemacht werden. Da aber der Bereich der Reinigungslabore noch in der Anfangsphase steckt, werden weiterhin auch andere Reinigungsmethoden getestet und ausführlich geprüft, um den Reinigunsvorgang im Reinigungslabor so optimal wie möglich gestalten zu können.

Möchten Sie noch weitere Einzelheiten zu den Besonderheiten der Reinigunglabore und deren Innenleben erfahren, lesen Sie doch einfach unser dazu passendes Whitepaper. Dieses liefert Ihnen neben der genauen Erklärung, was eigentlich unter einem Reinigungslabor zu verstehen ist, gute Gründe für dessen Einsatz und darüber hinaus Details zum prozessualen Ablauf einer Reinigung der Maschinen und Bauteile. Einfach nachfolgenden Button klicken und Whitepaper sichern!

Kostenloser Download Whitepaper

 

Topics: Reinraum-Service